Meine Faszination der Vogelfotografie

Heute möchte ich euch über meine Faszination der Vogelfotografie erzählen.

 

Noch vor drei Monate, habe ich Vögel so gut wie keine Beachtung geschenkt. Aber in den letzten Wochen, konnte meine Kamera praktisch keine anderen Motive mehr auf den Sensor bringen.

Nach dem ich ein eindrucksvolles Bild der “Entenregatta“, am Sempachersee machen konnte, wurde mein Ehrgeiz geweckt.

Ich versuchte mich an weiteren Enten und Vögel, um ein gutes Bild zu bekommen.

Kennt ihr das? Ihr seht selten ein Objekt, zum Beispiel ein rotes Auto. Aber wenn ihr euch ein rotes Auto anschaffen wollt, seht ihr diese an jeder Strassenecke.

So ist es mir mit den Vögeln gegangen. Es hat im Freien so viele Vögel, die wir gar nicht beachten. Wenn ihr euch aber eine Weile auf Vogelsuche geht, könnt Ihr die kleinen (oder grossen) Flieger in jedem Baum hören und entdecken.

Mit den entdeckten unterschiede der Vögel ist auch das Interesse der Vogelnamen, Eigenarten und vorkommen in der Schweiz gekommen.

 

Ein weiterer Punkt der mich an der Vogelfotografie reizt, ist die Schwierigkeit. Als erstes muss man den Vogel überhabt sehen. Obwohl wir die Vögel schnell einmal hören, ist es manchmal gar nicht so einfach, den Standort des Vogels zu finden. Danach muss man den Vogel mit der Kamera so erwischen, dass es auch ein gutes Bild abgibt. Dabei machen es einem, besonders fliegende Vögel, alles andere als einfach.

Im richtigen Moment, mit den Richtigen Kameraeinstellungen, die richtigen Bewegungen vorhersehen, braucht doch etwas Erfahrung und Glück.

 

 

Und genau das macht mein Interesse an der Vogelfotografie aus. Die Schwierigkeit und die Faszination der verschiedenen Vogelarten, sind für mich Grund genug, um mich auch im weiteren Verlauf meiner Fotografie, mit diesen faszinierenden Tieren auseinander zu setzen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Christian Lötscher

Ferrematt 28

6283 Baldegg

 

 

info@chl-fotografie.ch

079/505'51'77