5 Tipps für bessere Fotos

 Ich will euch ein paar Tipps für gute Fotos geben. Dabei soll es in erster Linie weniger darum gehen wie ihr diese Bilder aufnehmen sollt oder welche Kamera sich am besten dafür eignet, sondern mehr darüber wie ihr zu einem guten Motiv kommt.

 

In meinen Jahren als Hobbyfotograf, habe ich eines gelernt: mit einer guten Organisation ermöglicht man viel bessere Bilder.

Keine Angst. Ihr sollt jetzt nicht vor jedem Foto, mehrere Stunden investieren, um zu einem guten Bild zu kommen.

Es geht darum, dass man Vorbereitet ist, wenn man auf die Suche nach bestimmten Bildern ist.

 

Macht euch doch mal diese Gedanken, bevor ihr euch auf den Weg macht.

 

1.       Was ist dein Zielmotiv?

Egal ob du ein ganz bestimmtes Bild erstellen möchtest, oder ob du einfach bei einem Spaziergang ein paar Bilder machen willst. Wenn du weisst was du in etwa fotografieren willst, weist du worauf du achten musst. Das heisst ja nicht, dass du nichts anderes Fotografieren darfst;-)

2.       Wo findest du das Motiv?

Wenn du Vögel im Freibad, die Milchstrasse in der Stadt, oder den Sonnenaufgang im dunklen Wald fotografieren möchtest, wirst du es eventuell schwer haben. Suche dir die Plätze gezielt aus. So steigerst du deine Chancen ein gutes Motiv abzubekommen. Gerade mit Googlemaps haben wir es heute einfach, einen geeigneten Ort zu finden.

3.       Wann ist das Motiv im richtigen Licht?

Wart ihr schon mal beim Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang auf einem Berg? Das ist einfach traumhaft und gibt immer wieder ein gutes Bild. Wenn ihr aber am Mittag bei blauen Himmel, Landschaftsbilder macht, kann es schon Mal passieren, dass die Bilder hinterher langweilig aussehen. Dies weil die Sonne fast keine Schatten über der Landschaft verteilt. In der Vogelfotografie ist das beste Licht hingegen, wenn der Himmel leicht bedeckt ist. So dass sich das Sonnenlicht sich über den Wolken wie bei einem Lichtdiffusor verteil, ohne grosse Schatten zu generieren.

4.       Wann ist dein Motiv “aktiv“?

Vögel sind teilweise unterschiedlich aktiv. Versucht herauszufinden, wann dies ist. Auch die Milchstrasse ist nicht das ganze Jahr sichtbar und wenn sie sichtbar ist, ist sie nicht immer das Zentrum sichtbar. Versucht euch vorher zu informieren an welchen Tagen sie sichtbar ist und um welche Zeit ihr sie sehen könnt.

5.       Wie ist dein verhalten beim Motiv?

Ich denke nicht, dass die Milchstrasse verschwindet, weil ihr zu laut seid. Aber die Tiere, die ihr in der Dunkelheit überrascht. Ebenso die Vögel am Tag oder Wildtiere im Wald. Seit euch bitte immer bewusst, dass ihr die Natur und andere Personen respektiert und ebenso, dass ihr euer Abfall wieder mit nach Hause nehmt.  

 

 

Mir ist bewusst, dass dies alles einfache und grundsätzliche Tipps sind. Wenn ihr euch aber Zeit nehmt diese Überlegungen zu machen, ermöglicht es euch bereits einiges an guten Bilder umzusetzen.

 

Was meint ihr?

 

Schreibt mir doch eure Erfahrungen und Eindrücke in die Kommentare…

 

 

Seebad Baldegg/Hochdorf bei Nacht
Seebad Baldegg/Hochdorf bei Nacht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0