top of page
DSC05700-Verbessert-RR (1).jpg

Meine Makrofotografie

Wie ihr wisst, bestehen meine Bilder zum grossen Teil aus Vogelbilder. Nun gibt es aber immer wieder Tage, an denen ich so gut wie keine Vögel finde. Dann ist meistens die Zeit mein Makroobjektiv hervor zu nehmen und mich auf die kleinen Dinge der Natur zu konzentrieren.



Die Makrofotografie ist ein sehr interessantes und vielseitiges Gebiet der Fotografie. Sie ermöglicht uns kleine Objekte zu sehen und zeigt uns ihre Details, die wir sonst gar nicht erkennen. Es ist eine willkommene Abwechslung zu den "grossen" Vögel und trainiert meine Augen auf die kleinsten Details zu achten.


Besonders die kleinen Käfer sind teilweise sehr interessant auf die Kamera zu bringen. Jedoch entdeckte ich, dass bei der Makrofotografie neue Herausforderungen, gegenüber der Vogelfotografie entstehen.



Zum Beispiel werden bei so kurzem Abstand zwischen Motiv und Kamera nur wenige Millimeter scharf. Somit verschiebt sich der Schärfebereich mit jeder kleinsten Bewegung der Kamera oder des Motivs (Wind). Bisher habe ich mehrheitlich aus der Hand fotografiert und habe mit der Serienbildfunktion gleich mehrere Bilder gemacht, damit die Chance auf ein scharfes Bild erhöht wurde.


Seit gut einem Jahr, versuche ich mich nun an der Makrofotografie und konnte bereits einige sehr gut Aufnahmen machen. Allerdings merke ich auch immer wieder, dass meine Makrobilder noch Luft nach oben haben. Deshalb werde ich auch weiterhin immer mal wieder meine Fähigkeiten in der Makrofotografie verbessern umso mehr Möglichkeiten der Naturfotografie zu erhalten.







11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page